Skip to main content
www.barth-celle.de

Lichtkunstbahnhof

„Wir können gar nicht genug Licht schaffen,
denn unsere Welt ist dunkel genug und zu lange dunkel gewesen.”
(Otto Piene)


Gemeinsam mit der Deutschen Bahn AG und der Stadt Celle, unterstützt durch die Sparkasse Celle, die SVO und andere, hat Robert Simon den Celler Bahnhof zu einem lebendigen Museum entwickelt und ihn zu einem Gesamtkunstwerk gemacht.

Der Bahnhof Celle zeigt sich als Tor zur Stadt, präsentiert den Besuchern und Reisen den die Stadt Celle als zukunftsorientierte „lichte” Stadt und weist den Weg zum „Ersten 24-Stunden-Kunstmuseum der Welt”. Einfach immer geradeaus!

Celle verfügt über den ersten und bislang einzigen Bahnhof in Deutschland, auf dem permanent*) und nicht als zeitlich begrenzte Aktion Lichtkunst präsentiert wird. Und zwar Lichtkunst international renommierter Künstler mit herausragenden künstlerischen Ideen.

Text und Fotos:  ©  https://kunst.celle.de


*) Aktuell sind Teile dieses Lichtkunst-Bahnhofs wegen der "Energiekrise" vom Strom genommen und leuchten nicht mehr.